Landwirt König setzt auf kompaktes Kraftpaket

Bild_Auslieferung_Lindner Geotrac_LandwirtKoenig

Markus König, Landwirt in Villmar-Falkenbach, betreibt einen ökologischen landwirtschaftlichen Betrieb im Nebenerwerb mit insgesamt rund 30 Hektar Land. Spezialisiert ist sein Ökobetrieb auf die Ammenkuhhaltung, eine artgerechtere und naturnahe Aufzuchtform, sowie auf den Getreideanbau. Mitte dieses Jahres stand eine Ersatzbeschaffung für einen im Betrieb befindlichen Traktor an. Da zu diesem Zeitpunkt gute Gebrauchttraktoren auf dem Markt so gut wie nicht zu finden waren und wenn, dann nur mit einer sehr hohen Anzahl an Betriebsstunden, entschied sich Markus König für den Kauf eines neuen Traktors.

Der Lindner Geotrac 94 ep mit niedrigem Schwerpunkt, geringem Eigengewicht und kurzem Radstand eignet sich bestens für das Arbeiten im steilen Gelände. Da sich rund 75% der zu bewirtschaftenden Fläche von Landwirt König in Hanglage befinden, war dies das ausschlaggebende Argument für die Anschaffung eines Geotracs aus dem österreichischen Hause Lindner.

Der 4-Zylinder Common-Rail-Motor von Perkins hat eine Leistung von 74,5 kW (102 PS) bei 2200 U/min. Die Frontachse ist unglaublich wendig und durch den Lenkeinschlag von 52° erreicht das Fahrzeug einen extrem kleinen Wendekreisdurchmesser. Mit einer Höhe von nur 2,50 m passt er auch durch niedrige Einfahrten. Die von den anderen Lindner Modellen bekannten Highlights, die Freisicht-Panoramakabine sowie das Lichtkonzept, wurden bei dem 94er weiterentwickelt und mit modernster LED-Lichttechnologie ausgestattet. Bi-Halogen- und Ellipsoid-Scheinwerfer vorne sowie zwei Arbeitsscheinwerfer hinten garantieren eine optimale Ausleuchtung bei Dämmerung und Dunkelheit. In der Kabine neu im Vergleich zum 3er ist das Frontlader-Freisicht-Fenster, das beim Arbeiten eine optimale Rundumsicht ermöglicht. Der Geotrac ist außerdem mit sogenannten Opti-Stop-Bremsen ausgestattet, einer automatischen Allradzuschaltung bei jedem Bremsvorgang ab 6 km/h.

Zusätzlich mit Hauer Frontlader, Erdschaufel und Dunggabel ausgerüstet, überreichte unser zuständiger Gebietsbeauftragter Hartmut Kremer Anfang September die Schlüssel des Geotracs an Landwirt Markus König.

„Der Geotrac wird in meinem Betrieb für alle anstehende Arbeiten eingesetzt – Pflügen, Saatbettbereitung, Säen, Ballen pressen, Gülle ausbringen, Heuernte – um nur einiges zu nennen. Der Traktor hat bereits jetzt bei der Feldbestellung gute Dienste geleistet. Er ist gut ausgestattet und komfortabel. Ich bin sehr zufrieden mit dem neuen Geotrac von Lindner“. Markus König, Inhaber eines ökologischen landwirtschaftlichen Betriebs in Villmar

zurück